Detlef Kuhlbrodt „Segeberg-Provinz-Berlin“

Am Freitag den 21.11.14 war der Autor Detlef Kuhlbrodt bei uns im Druckwerk um ein paar seiner Geschichten vorzulesen.

Detlef Kuhlbrodt, geboren 1961 in Bad Segeberg, lebt als freier Autor in Berlin. Seit den Achtzigern schreibt er für Zeitschriften und Zeitungen, vor allem für die taz, bisher hat er zwei Bücher im Suhrkamp Verlag veröffentlicht.

Er selber nennt sich Dokumentarist und schreibt über seine Beobachtungen, oder über seine Erfahrungen.. Die alltäglichsten Dinge werden zum Thema, so schreibt er über das Spazierengehen und Fahrradfahren, über das Fernsehen, das Daddeln am Computer aber auch über das Finale der Fußball Europameisterschaft 2008 und darüber, dass alle Miteinander gefeiert haben.

Außerdem schreibt Kuhlbrodt über seine Jugend in Segeberg und vergleicht sein damaliges Leben in der beschaulichen Provinz, mit seinem jetzigen Leben in der Großstadt. Unter diesem Motto lief auch die Lesung: „Segeberg-Provinz-Berlin“. Zu diesem Thema hat Detlef Kuhlbrodt extra einen Text geschrieben, aber auch viele weitere Texte passend zum Thema wurden verlesen.