Sascha Reh “Gegen die Zeit”

Am 12. Oktober hatten wir den Autoren Sascha Reh zu Gast, der aus seinem neuen Roman “Gegen die Zeit” gelesen hat.

Es sind die siebziger Jahre in Chile, der Junge deutsche Industriedeigner Hans Everding, arbeitet mit Ingenieuren und Technikern an einem Computernetzwerk für Salvador Allende, dass die Wirtschaft des Landes steuern sollte und auf die Bedürfnisse der Bürger eingeht. Als es allerdings zum Militärputsch kommt sind alle die an dem Projekt gearbeitet haben in großer Gefahr.

Nachdem Sascha Reh einige Passagen gelesen hat hat er noch von seiner Recherche in Chile erzählt und wie der Roman entstanden ist. Zwar ist Hans Everding eine fiktive Person, dieses Netzwerk gab es aber wirklich und war kurz vor seiner Fertigstellung.

Wir hoffen auf noch mehr Romane von Sascha Reh, denn bisher hat uns alles von ihm sehr überzeugt.