Furioser Auftakt der Theodor-Storm-Tage im Druckwerk

Trotz oder gerade wegen der Orkanböen und des Dauernieselregens begab es sich, dass die Auftaktlesung unserer Theodor-Storm-Tage im Druckwerk, anlässlich von dessen 200. Geburtstages, kommodig und rund gelangen – nicht zuletzt auch Aufgrund von Axel Winklers spritziger Art das Leben und Werden der berühmten Tochter der Stadt, Constanze Esmarch, mit viel Verve vorzutragen.

ABER DAS WAR ERST DER ANFANG!
Am 02.11. geht es um 20:00 weiter mit den Huldigungen an Theodor – Jochen Missfeldt liest “Sturm & Stille”, über die zweite große Liebe Theodors, Doris Jensen… bleiben Sie dran! Kommen Sie lang!