Michel Houellebecq – “Serotonin”

Die einen lieben ihn, die anderen hassen ihn.
Genau das spiegelt sich auch in den Rezensionen zu Michel Houellebecqs neuestem Werk “Serotonin ” wieder, indem der Protagonist Bilanz zieht und abrechnet: mit der modernen Gesellschaft, der Wirtschaft, der Politik und vor allem sich selbst.
Für die einen ist er sexistisch und rassistisch, für die anderen ein Genie und Prophet. Wer sich selber ein Bild von Houellebecq in literarischer Form machen möchte, findet von jetzt an seinen neuen Roman “Serotonin” bei uns im Laden!