Juniherzchen #1 Per Leo – Flut Und Boden

Wie gut kennen wir unsere Familiengeschichte? Und in wie fern prägt unsere Nationalsozialistische Vergangenheit uns heute noch? Mit diesen Fragen setzt sich der Roman von Per Leo auseinander, in seinem Debütroman „Flut und Boden“ beschreibt der Autor anschaulich mit vielen rhetorischen Mitteln seine Familiengeschichte, der letzten drei Generationen. Eigentlich ein schon etwas zu durchgekautes Thema, doch sowie Per Leo sich mit seiner Familienvergangenheit auseinandersetzt, hat es noch kein anderer Autor getan. Der Großvater Friedrich Leo arbeitete im Rasse- und Siedlungshauptamt der SS an der Weser und ist der Nazi-Ideologie treu ergeben, wohingegen sein Bruder Martin ein sanfter Intellektueller und Künstler war. Durch seine Neuinterpretation eines Familiendramas zeigt der Autor die Hoffnungen und Verluste der Familienmitglieder auf und zieht Parallelen in die heutige Gegenwart zu jeden von uns.