Günter Kunert verstorben

Am 21. September ist Günter Kunert in seiner Wahlheimat Kaisborstel (Kreis Steinburg) verstorben. Der vielfach ausgezeichnete Kunert ist insbesondere für seine Lyrik bekannt geworden, Anfang des Jahres erschien jedoch mit »Die Zweite Frau« 45 Jahre nach Fertigstellung ein Roman, von dem Kunert wusste, dass er in der DDR, in der er damals lebte, »absolut undruckbar« sei.

Das gestrige Erscheinen seiner neuesten Gedichte in »Zu Gast im Labyrinth« hat er selbst nun leider nicht mehr erlebt, gibt seiner Nachwelt aber einen Einblick in seine Kindheit, Jugend und sein ganzes Leben und beobachtet gleichzeitig auch die Gegenwart.