Steffen Kopetzky und “Propaganda” im Spiegel.

Steffen Kopetzky beweist in diesem von ihm verfassten Spiegel Online Beitrag sein historisches Wissen und seine Präzision was die Recherche angeht. Der sogenannte Huertgenwald, von der Amerikanern auch “Bloody Forest” oder auch “Höllenwald” genannt, bildet die Basis für Kopetzkys neuen Roman “Propaganda” und wie auch im Vorgängerroman “Risiko”, ist vieles von den Geschehnissen im Buch wahr oder basiert auf wahren Geschehnissen. So wie auch der deutsche Arzt, der im Huertgenwald unzähligen Deutschen, aber auch Amerikanern das Leben rettet und ein großes Maß an Menschlichkeit bewies, in einer Zeit in der es extrem rar war.
“Propaganda” ist ein erschütternder historischer Roman, indem aber auch Raum für Menschlichkeit erzeugt wird. So trägt es auch eine wichtige Botschaft für heute in sich. Steffen Kopetzky ist am 29.10.19 um 20:00 bei uns in der Buchhandlung zu Gast um aus “Propaganda” zu lesen.

Hier gibt es einen Vorgeschmack:
 
https://www.spiegel.de/geschichte/schlacht-im-huertgenwald-groesstes-debakel-der-us-armee-1944-45-a-1289491.html