27.01.1945 – Befreiung des KZs Auschwitz

Vor 75 Jahren befreite die Rote Armee das Konzentrationslager Auschwitz, in dem SS-Angehörige bis zu 1,5 Mio. Menschen ermordet hatten. Wie viele in Deutschland, Europa und weltweit gedenken auch wir und möchten die barbarischen Gräueltaten des Nationalsozialismus in Erinnerung rufen, denn die Erinnerung an diese darf nicht mit den letzten Überlebenden sterben.

Auch die Segeberger Jüdin Selly Baruch und ihre Geschwister Anna, Paula und Siegfried waren unter den Opfern des Genozids in den Konzentrationslagern des Dritten Reiches. Der Stadthistoriker Axel Winkler zeichnet in seinem Werk »Von Segeberg nach Auschwitz« ihr Leben nach, von Segeberg nach Theresienstadt und letztendlich nach Auschwitz.

Gleich, welches ernst zu nehmende Sachbuch zu dem Thema man liest, gleich, in welchem Roman man von den Morden an Juden, Sinti und Roma, Kriegsgefangenen und all den anderen liest, kann man nur zu einem Schluss kommen: Nie wieder Auschwitz.