George Orwell

eine Graphic Novel von Christin und Verdier

1948, ein Jahr vor seinem Tod, beendet ein Mann ein Manuskript, an dem er lange gearbeitet hat. Für den Titel dreht er die Jahreszahlen einfach um: er gibt dem Buch den Namen 1984. Es wird ein weltweiter Erfolg werden, und seine Wirkung wird auch nach dem Zusammenbruch der Sowjetunion und dem Ende des Eisernen Vorhangs nicht abnehmen.

Diese beeindruckende Graphic Novel schildert die Geschichte des Mannes, der als Eric Blane in Großbritannien geboren wurde, der burmesischen Polizei beitrat, im Katalonienkrieg kämpfte, in Elendsquartieren in London nächtigte, das Landleben liebte und sein Leben lang als Journalist und Autor sowie als Radiomoderator arbeitete.

Eine beeindruckende Lebensgeschichte in beeindruckend gezeichneten Bildern.

Erschienen bei Knesebeck, 25 Euro