Keine Nebensächlichkeit

Bild vom Buch

Auf Grund von Corona rücken viele Dinge in den Hntergrund, doch dieser Tag sollte auch unter den aktuellen Umständen nicht vergessen werden: Heute vor 75 Jahren, am 8. Mai 1945, kapitulierten die Deutschen bedingungslos und Europa war somit nach jahrelanger Schreckensherrschaft von den Nazis befreit. Auf der ganzen Welt wird heute dieser Befreiung gedacht und dem wollen wir uns anschließen.

Zu diesem Anlass empfehlen wir das momentan sehr erfolgreiche und informative Sachbuch „Acht Tage im Mai“ von Volker Ullrich aus dem C.H. Beck Verlag. Dort wird die letzte Woche der Nazi-Herrschaft Tag für Tag auf eine sehr anschauliche und spannende Weise dargestellt. Der Autor entführt den Leser in das Chaos der letzten Kriegstage, wo manche Nazis versuchen zu fliehen, Andere den Freitod wählen. Erich Kästner notierte in sein Tagebuch, diese Zeit sei eine «Lücke zwischen dem Nichtmehr und dem Nochnicht». In diese Lücke stößt Volker Ullrich hinein und liefert so einen wichtigen Beitrag zur Erinnerungskultur.