Ein Gute-Laune-Roman – Offene See von Benjamin Myers

Der mittlerweile alt gewordene Robert erinnert sich an die glücklichen Tage seiner Jugend zurück, als er, kurz nach dem zweiten Weltkrieg, Dulcie Piper kennenlernte.
Die ältere Dame bewirtet ein kleines, abgelegenes Cottage und ist so ganz anderes als Roberts Leben im Arbeitermillieu. Sie führt ihn ein in die Welt der Poesie und lehrt ihn das Leben zu genießen, frei von familiären Pflichten und Erwartungen. Robert passt das sehr gut, sollte er doch eigentlich in die Fußstapfen seines Vaters treten und Bergarbeiter werden. Robert saugt das gute Leben bei Dulcie förmlich auf und Benjamin Myers schafft es, genau diese Lust auf das Leben auch an den Leser weiterzugeben.