Verpasste Sachbuchnovitäten des Frühjahres!

Aufgrund der aktuellen Lage haben viele tolle Bücher, die eigentlich im März oder April erschienen wären, nicht die Chancen bekommen die Sie verdient haben.
Unsere aktuellen Sachbuchschätze sind nun also verpasste Neuerscheinungen des Frühjahres. Dies ist natürlich nur ein Bruchteil der Bücher die eingetroffen sind, seit unsere Türen wieder offen sind, wenn hier also schon euer Interesse geweckt wird, kommt vorbei und stöbert nach eigenem Ermessen!

1. “Lebhafte Materie – Eine politische Ökologie der Dinge” von Jane Bennett
(Matthes&Seitz, 28,00€)
2. “Auf den Spuren des Wals – Geographien des Lebens im 19. Jahrhundert” von Felix Lüttge (Wallstein Verlag, 28,00€)
3. “Gegensteuern – Für eine neue Wirtschaftspolitik gegen Rechts” von Gustav A. Horn
(Ch. Links Verlag, 20,00€)
4. “Green New Deal – Warum wir können, was wir tun müssen” von Ann Pettifor
(Hamburger Edition, 22,00€)
5. “Fallout – Das Atomzeitalter – Katastrophen, Lügen und was bleibt“von Fred Pearce
(Kunstmann, 25,00€)
6. “Das Leben der Surrealisten” von Desmond Morris
(Unionsverlag, 26,00€)
7. “Winzig, zäh und zahlreich – Ein Bakterienatlas” von Ludger Weß
(Matthes&Seitz; Naturkunde, 25,00€)
8. “Ich bin Dynamit – Das Leben des Friedrich Nietzsche” von Sue Prideaux
(Klett-Cotta, 26,00€)
9. “Burgund – Das verschwundene Reich – Eine Geschichte von 1111 Jahren und einem Tag
von Bart van Loo (C.H. Beck, 32,00€)
10. “Die Stimmen vom Nil – Eine Archäologie der Ägyptischen Revolution” von Peter Hessler (Hanser, 26,00€)