Klasse Klassiker zu Ehren Per Olov Enquist

Foto vom Klasse Klassiker Regal

„Ich glaube, es gibt in allen Menschen einen oft unterschätzten Drang, Künstler zu sein.“

in: Kölnische Rundschau, 7. April 2009, S. 10, „Kultur. Der hellsichtige Satz“

Die „Klasse Klassiker“ stehen diesen Monat ganz im Zeichen des schwedischen Schriftstellers Per Olov Enquist, der am 25. April diesen Jahres im Alter von 85 Jahren verstorben ist. Enquist schrieb zahlreiche Theaterstücke und Romane, in denen oft eine melancholische Weltsicht mitschwingt. Seine Herkunft aus einem kleinen schwedischen Dorf, sowie seine Alkoholkrankheit sind Themen, die er in seinen Romanen immer wieder verarbeitet hat. Sein in Deutschland wohl bekanntestes Werk „Der Besuch des Leibartzes“ ist allerdings ein historischer Roman über den Arzt und Politiker Struensee und dessen Beziehung zur dänischen Königin Caroline. Auch sein 2005 erschienendes Kinderbuch „Großvater und die Wölfe“ war ein großer Erfolg und wurde mit dem Luchs des Jahres ausgezeichnet. Außerdem arbeitete Enquist jahrelang als Journalist und berichtete u.a. von den Olympischen Sommerspielen 1972 in München, sowie von dem dort stattgefundenen Geiseldrama.
Per Olov Enquist war ein großer und wichtiger Schriftsteller, sowohl für unseren Laden, aber vor Allem für unsere Gesellschaft. Er wird deshalb fehlen und  wir hoffen, dass seine großartigen Bücher weiterhin gelesen werden.