How to St.Patricks Day während Corona

St. Patricks Day wird im angelsächsischen Raum jedes Jahr groß gefeiert und auch zu uns ist die Tradition zum Teil übergeschwappt. Doch, wie vieles, ist auch das dieses Jahr anders, die Pubs haben zu und gemeinsames feiern ist schwierig. Aber hier kommen einige Tipps wie Sie den irischen Flair trotzdem nach Hause bekommen:

  1. Trinken Sie Guinness: Guinness ist traditionelles dunkles irisches Bier und wird inzwischen in die ganze Welt exportiert. Der Klassiker wird einfach in jedem Pub serviert und kann inzwischen auch für zu Hause in gut sortierten Supermärkten gekauft werden. Reisetipp für nächstes Jahr: In Dublin kann man die Guinness Brauerei besuchen und dort mit einer Führung mehr über das Brauverfahren und die Geschichte des Bieres erfahren.
  2. Tragen Sie grün: Grün ist die irische Nationalfarbe und spiegelt sich vor allem in den Kleeblättern wider. Die Legende besagt, dass der Heilige Patrick im 5. Jahrhundert mit dem Kleeblatt den irischen Bauern die heilige Dreifaltigkeit erklärt hat, allerdings ist das nicht belegt. Ende des 18. Jahrhunderts beginnt die Karriere von grün als Nationalfarbe mit der irischen Nationalbewegung, die sich damit assoziiert hat. Heute tragen am 17. März tausende von Menschen auf der ganzen Welt grüne Outfits und feiern Irland.
  3. Schauen oder spielen Sie Rugby: Rugby ist neben Fußball einer der beliebtesten Sportarten in Irland. Rugby gehört in Irland schon in der Schule mit dazu. Der Sport ist in Vereinen organisiert und die Ligaspiele erfreuen sich größter Beliebtheit. Wenn die Nationalmannschaft in Turnieren antritt sind die Pubs traditionell voll.
  4. Lesen Sie irische Literatur: Das darf natürlich nicht fehlen – hier finden Sie einige Buchempfehlungen von irischen Autoren:
    Oscar Wilde – Die Erzählungen und Märchen
    Cecilia Ahern – Das Jahr, in dem ich dich traf
    Samuel Beckett – Drei Romane (Molly, Malone stirbt, Der Namenlose)
    James Joyce – Dubliner
    Tana French – Grabesgrün
    Colm Tóibín – Brooklyn