Indiebookday: Sebastian Barry – Annie Dunne

Es ist das Jahr 1959 in der durchaus überschaubaren Grafschaft Wicklow in Irland. Die bucklige Annie Dunne, wohlbehütet aufgewachsen, doch inzwischen vom Leben gezeichnet und lange Zeit ohne Obdach, konnte bei ihrer Cousine Sarah auf einem Bauernhof unterkommen. Im täglichen Beisammensein mit dem Hund, den Kühen, Hühnern und dem feindseligen Pony hat Annie ihren Platz gefunden. Insbesondere bei ihrer Cousine verspürt sie einen Anflug von Heimat und Geborgenheit. Doch als im Sommer, wie jedes Jahr, die kleinen Kinder von Annies Neffen zu Besuch kommen, beginnt sich der Himmel über Wicklow zu verdunkeln. Diese schemenhafte, nicht greifbare Bedrohung treibt Annie um und lässt ihr keine Ruhe. Das ihr anvertraute Mädchen wird von Albträumen geplagt, auf einem Ausflug bringt das Pony alle in Gefahr und ein fremder Mann nistet sich auf dem Hof ein und schleicht sich in Sarahs Leben.

Annie Dunne ist eine außergewöhnliche Frauenfigur, die Sie in ihre kleine Welt entführen wird und deren Geschichte auf ruhige Art begeistert.

Das Buch ist im Steidl Verlag erschienen und für € 24,- bei uns erhältlich.