Empfehlung: “Kim Jiyoung, Geboren 1982”

Kim Jiyoung ist Koreanerin. Ist Frau. Ist Mutter. In einer Gesellschaft, die trotz der schnellen wirtschaftlichen Entwicklungen noch sehr auf ihren Traditionen feststeckt, haben Frauen keinen große Möglichkeit, sich als Individuen zu entfalten. In alltäglichen Situationen wird Kim Jiyoung zurückgeworfen in ihre festgesetzten Rollen als Mutter, Ehefrau, Hausfrau oder Tochter und dann auch noch beschuldigt, dass sie für ihr Unglück selbst verantwortlich ist. Die Problematik, die dahintersteht lässt sich universal auf die Frauen aller Welt beziehen. Aber „Kim Jiyoung, geboren 1982“ und jede Frau der Welt ist so viel mehr. Und diese Botschaft kann besonders an unsere Mütter zum Muttertag weitergegeben werden.