Maarten t’Hart – Vom Verhaltensbiologen zum Weltliteraten

Bild von bücherwand

Diesen Monat präsentieren wir in unserer Rubrik Klasse Klassiker den niederländischen Schriftsteller Maarten t’Hart. Wer ihn noch nicht kennt sollte uns unbedingt einen Besuch abstatten und schauen, was dieser herausragende Literat zu bieten hat.
Er wurde 1944 in Maassluis bei Rotterdam geboren und arbeitet, nach einem Studium der Verhaltensbiologie, seit 1987 als freier Schriftsteller. Sein Durchbruch gelang ihm 10 Jahre später mit dem Roman “Das Wüten der ganzen Welt“, der mit zahlreichen Preisen ausgezeichnet wurde. Heute zählt er zu den beliebtesten Autoren der Niederlande und ist auch bei uns in Deutschland ein sehr gern gelesener Autor. Seine Romane sind überwiegend in der Ich-Perspektive geschrieben, was gut zu dem meist autobiografischen Hintergrund passt. Seine häufigsten Themen sind der Calvinismus (obwohl ’t Hart überzeugter Atheist ist), die klassische Musik (vor allem Johann Sebastian Bach), die unglückliche Liebe und die Natur. Aktuell ist sein neuer Roman “Der Nachtstimmer” bei uns als Hardcover zu erwerben, sowie zahlreiche weitere Taschenbücher des großen Literaten.